Im November 2018 kritisierte der legendäre Investor Gary Shilling Bitcoin und sagte, er sei knapp bei Kasse.

In einem Gespräch mit Business Insider bezeichnete er Bitcoin als „Black Box“ und verdächtigte nicht transparente Vermögenswerte.

Seitdem ist der Bitcoin-Preis von rund 3.200 US-Dollar auf über 7.000 US-Dollar gestiegen, gegenüber dem US-Dollar deutlich mehr als verdoppelt.

Warum Bitcoin gut Bitcoin Revival abschneidet

Die Performance von Bitcoin ist zyklisch; sie bewegt Bitcoin Revival sich basierend auf der Stimmung und durchläuft als solche einen Zyklus, der sich aus einer Baisse, einer Akkumulationsphase, einer Bauphase und einem Bullenmarkt zusammensetzt.

Oft, wenn der Bitcoin-Preis den Tiefpunkt einer Baisse erreicht, kritisieren Investoren schnell die dominante Kryptowährung für ihren sinkenden Preis.

Dabei neigen viele Investoren auch dazu, die Eigenschaften von bitcoin falsch zu beschreiben, um ihre Argumente zu untermauern, indem sie sagen, dass es nicht transparent ist und keine Klarheit über seine Struktur hat.

Bitcoin ist jedoch technisch gesehen ein Teil einer Open-Source-Software, zu der Entwickler weltweit beitragen. Sein Code kann von jedermann eingesehen werden, und in dieser Hinsicht könnte man ihn als den transparentesten Wertspeicher bezeichnen.

Bitcoin ist seit Shillings letzter Kritik um mehr als das Doppelte gestiegen, weil es sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Tiefpunkt eines Bärentrends befand.

Was während und nach einem Bärentrend passiert, ist, dass Unternehmen innerhalb des Ökosystems proaktiver eine bessere Infrastruktur aufbauen, um Nutzer und Investoren zu unterstützen.

Bitcoin Revival Herz

Seit November 2018 ist eine neue Reihe von Dienstleistern wie Bakkt entstanden, und viele Länder haben begonnen, mehr regulatorische Klarheit über Kryptowährungen als Anlageklasse zu schaffen.

Wie wird es weitergehen

Obwohl Bitcoin Mitte 2019 eine starke Rallye auf 13.900 $ verzeichnet und innerhalb von fünf Monaten um fast 50 Prozent gesunken ist, hat es sich seit Jahresbeginn immer noch relativ gut entwickelt.

Mittel- bis langfristig gibt es mehrere grundlegende Katalysatoren für den Bitcoin-Preis, wie zum Beispiel die bevorstehende Blockprämie, die sich im Mai 2020 halbiert.

Kurzfristig wird jedoch von technischen Analysten bei sinkenden Volumina und Zinsen an den wichtigsten Kryptowährungsbörsen ein tieferer Rückschlag erwartet.

Abonnieren Sie den offiziellen U.Today Telegram Kanal. Erhalten Sie zuerst Nachrichten!